Liebe Freundinnen und Freunde der Niekao Lernwelten,

Es ist November und bevor wir uns die heimelige Adventszeit umhüllt, steht noch der Elternsprechtag an. Ich erinnere mich…

An diesen Tagen war die Schule still, wir KollegInnen schicker als sonst, die Klassenräume aufgeräumter und auf meinem Schreibtisch fand sich meist ein Teller Kekse.

Jedes Gespräch begann ich mit Erzählungen und Anekdoten zur persönlichen Entwicklung des Kindes, zu seinem Sozialverhalten und seinem individuellen Lernfortschritt, die mir und den Eltern Freude machten. Denn über jedes Kind lässt sich Schönes und Gutes erzählen. 🙂

Dann folgte der sachliche Überblick über die schulischen Leistungen in den unterschiedlichen Fächern. Gab es Leistungsdefizite, hatte ich passendes Fördermaterial in Form einer CD für die Eltern parat (Niekao war schon immer mein Schulleben 😉 ).

Bei Verhaltensauffälligkeiten hörte ich mehr zu, was die Eltern von zu Hause berichteten, um Erfahrungen abzugleichen und bei Bedarf gemeinsam auch nach außerschulischen Hilfen zu suchen.

Je schwieriger die Umstände, umso wichtiger war das Ziel eines jeden Gesprächs die Vermittlung, dass Eltern und ich an einem Strang FÜR das Kind ziehen, dass wir gemeinsame Ziele haben und gemeinsame Vereinbarungen treffen. In all den Jahren brauchte ich tatsächlich nur bei einer Mutter den regelmäßigen Beistand einer lieben Kollegin… denn auch diese Eltern gibt es. Wem sage ich das…

In der Regel hatte ich am Ende des Tages alle Kekse gegessen, war platt wie ein Mettbrötchen und seelisch beflügelt zugleich.

Heute will ich Ihnen meine Diagnosebögen zur Vorbereitung der Beratungsgespräche zur weiterführenden Schule ans Herz legen. Inhaltlich gleich, unterscheiden sie sich jedoch in ihrer Ansprache voneinander. Fachtermini des Lehrereinschätzungsbogens werden im Einschätzungsbogen für die Eltern und die Kinder verständlich aufbereitet.

Als Grundlage des Beratungsgespräches können alle drei Bögen miteinander abgeglichen werden. Dieses Vorgehen hat sich in meiner Dienstzeit sehr bewährt, um gemeinsam eine Schulform auszuwählen, in der sich das Kind weiterhin positiv entwickelt, weil es ihm gut geht.  

Ich wünsche Ihnen von ganzem Herzen friedvolle, zielgerichtete und sinnstiftende Gespräche mit Ihrer Elternschaft.

Ihre Stefanie Kiel

Vorbereitung der Beratungsgespräche in Klasse 4

Im vierten Schuljahr werden im Rahmen eines Elternsprechtages Beratungsgespräche über die weiterführende schulische Laufbahn der ViertklässlerInnen geführt. Wenn in den ersten drei Schuljahren vor dieser anstehenden Entscheidung eine partnerschaftliche und zu jeder Zeit transparente Zusammenarbeit zwischen Schule und Elternhaus gelebt wurde, mündet die Grundschulempfehlung in der Regel auch in eine Übereinstimmung mit dem Wunsch der Eltern und Kinder.
Steigende Bildungserwartungen und die Sorge der Eltern, mit der getroffenen Schulwahl ihrem Kind Chancen zu verstellen, führen jedoch zu einer immer größer werdenden Gruppe von Kindern, welche auf eine Schullaufbahn geraten, die sie überfordert und gravierenden Misserfolgen aussetzt. Dabei müssen Jungen doppelt so häufig ein Schuljahr wiederholen bzw. als Rückläufer vom Gymnasium auf die Realschule oder von dieser auf die Hauptschule wechseln wie Mädchen. (Quelle: Die Welt 2001)
Vor diesem Hintergrund gilt es, fundierte Beratungsgespräche zu führen. Die tatsächlichen Fähigkeiten des Kindes, seine soziale Entwicklung sowie seine Lern- und Arbeitshaltung sollten aus dem Blickwinkel aller Beteiligten wahrgenommen und im Gespräch analysiert werden.

Klasse 4
ab 4,99 €

Alltagspädagogik – Kinderfragebogen

Gerade im Anfangsunterricht ist es wichtig, Kinder dort abzuholen, wo sie leistungsmäßig stehen, um ihre Motivation und Freude am Unterricht nicht durch Unter- bzw. Überforderung negativ zu beeinflussen. Um herauszufinden, wie Kinder sich selbst einschätzen und was sie zum Lernen brauchen, wurde dieser Fragebogen für die 1. Klasse entwickelt. Die Kinder sollen sich in den verschiedenen Bereichen der Fächer Mathematik und Deutsch einschätzen. Das Material erhalten Sie zum Selbstausdruck.

ab Klasse 1
ab 9,99 €

Verbale Zeugnisse schreiben – Beurteilungsfragebogen Ende Klasse 1

Alle 4 Jahre trifft es jede Lehrkraft: Die Verfassung der verbalen Beurteilungen für die Zeugnisse für Klasse 1 steht an.
Zunächst verschafft man sich einen Überblick über die Leistungsstände der Kinder und versucht, dies in für die Eltern verständliche Worte zu fassen.
Zur Strukturierung dieser Beobachtungen habe ich das folgende Material als LehrerInnen-Hilfe angefertigt: Einen Beurteilungsfragebogen für alle Fächer einschließlich Sozial- und Arbeitsverhalten sowie Mitarbeit im Unterricht.
Zu jedem Unterrichtsfach (in Deutsch und Mathematik auch zu den Unterrichtsinhalten) gibt es 3 bis 5 verschiedene Beschreibungen der Leistungsstände zum Ankreuzen. So erhält die Lehrkraft einen schnellen Überblick zum Leistungsstand ihrer Schülerinnen und Schüler anhand dessen sie die Zeugnisse formulieren kann. Zusätzlich können auch für einen besseren Vergleich und eine Übersicht über die Klassenentwicklung Punkte für die Leistungsbeschreibungen (1 bis maximal 5 Punkte je nach Fach und Lernfortschritt des Kindes) vergeben werden und in einer Klassenliste notiert werden.
Gleichzeitig kann das Material auch zur Vorbereitung für Elterngespräche und Absprachen mit Kindern genutzt werden.

ab Klasse 1
ab 5,99 €

Glauben und Religion. „Ich geh‘ mit meiner Laterne“

Die vorliegende Laternen-Werkstatt möchte in erster Linie einfach nachzubauende Laternenmodelle anbieten, die für verschiedene Anlässe entsprechend eingesetzt werden können. Darüber hinaus gibt es gut verständliche Sachtexte, die diese Tradition und die allgemeine symbolische Bedeutung von Licht im Christentum erläutern, sowie Beschäftigungsmaterial zur Binnendifferenzierung beim Basteln (Stillarbeit für Kinder, die früher fertig sind). Die Sicherheit der Kinder steht dabei bei allen Modellen im Vordergrund, deshalb sollten folgende Tipps von der Lehrkraft beachtet werden:
Die Modelle sollten im originalgetreuen Maßstab gebaut werden, um Größe, Abstand zum Licht usw. kindgerecht einzuhalten. Die Vorlagen der Lernwerkstatt können dafür entsprechend vergrößert kopiert werden, anschließend werden sie als Vorlage auf Tonpapier geklebt und ausgeschnitten oder gefaltet.
Decken Sie die Arbeitsflächen der Schülerinnen und Schüler großflächig ab, damit im Umgang mit Kleber und Farben keine Tische u. ä. beschädigt werden. Anstelle eines traditionellen Holzstabes und einer echten Kerze in der Mitte der Laterne bietet sich – vor allem bei jüngeren Kindern – der Einsatz eines elektrischen Handstabes mit entsprechender Lampe am Ende an. Betrieben werden diese Stäbe in der Regel durch Batterien, die von den beaufsichtigenden Erwachsenen als Reserve beim abendlichen Umzug mitgenommen werden sollten.

ab Klasse 1
5,95 €

Stärkenbasierte Elterngespräche

Der Einsatz der vorliegenden Karteikarten im Elterngespräch soll dazu beitragen, den Blick intensiver auf die Stärken des Kindes zu lenken und dadurch eine positive und partnerschaftliche Ausgangssituation bei Elternkontakten zu schaffen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass ein Großteil der SchülerInnenbeobachtungen durch dieses System vereinfacht werden kann. Das Protokollieren während des Gesprächs entfällt und ein Fotografieren des entstandenen „Tischbildes“ kann die schriftliche SchülerInnenbeobachtung teilweise ersetzen oder bei der späteren Dokumentation helfen.

ab Klasse 1
ab 11,99 €

Ähnliche Artikel: