Geburtstag der Kinderoase
Am 18.06.2009 wird die Kinderoase Lombok zwei Jahre alt. Die Vorbereitungen zur Geburtstagsfeier am 22.06. sind in vollem Gange. Es wird geplant, gebastelt, geprobt. Jeder im Team muss etwas zur Geburtstagsfeier beitragen. Mein Programm steht nun auch: Tanzen und Darstellendes Spiel.

fotowand_23

Vor kurzem mussten die Mitarbeiter balinesisch tanzen. Dieser Anblick verursachte bei den Kindern schwerste Lachkrämpfe, dass ich mir eine „Rache“ überlegte: Europäischen Tanz, griechisch und rumänisch. Leider hatte ich keine Musik, da ich in Deutschland nicht auf den Gedanken kam, hier mit den Kindern zu tanzen. Zum Glück gibt es das Internet, und so konnte ich einen rumänischen Tanz downloaden. Aus der “Rache” wurde aber nichts ;O). Diese Kinder können balinesisch und europäisch tanzen!!! Sie lieben den rumänischen Tanz Alunelul, den sie auch bei der Feier aufführen werden, und mir macht es großen Spaß, ihn einzuüben. Deriah, eine junge Mitarbeiterin der Oase und Lehrerin des balinesischen Tanzes, ist bereits eine tolle Assistentin.

Ich laufe hier viel barfuß und wurde nun zweimal Opfer von weggeworfenem Kaugummi. Aufgrund dieser Begebenheit fiel mir ein Kaugummisketch ein, den ich mit den 5 Kindern einstudiere. Es ist allerdings nicht so wie in Deutschland, dass der Kaugummi überall hingeklebt wird – unter Tischbänke und so. In der Oase ist alles total sauber. Ich sehe auch ganz wenig Kinder, die Kaugummi kauen. Wahrscheinlich sollten mich meine Erfahrungen nur für diesen Sketch inspirieren.

Gestern hatten wir bei den Proben, bei denen ich viele Spiele und Übungen aus dem Darstellenden Spiel einbaute, so viel Spaß, dass wir völlig die Zeit vergaßen. Auch hier muss ich sagen, diese Kinder sind richtig gut! I ch bin total erstaunt, wie schnell sie die Anregungen umsetzen. Das sieht sehr schnell richtig professionell aus. Heute waren es schon 13 Kinder, die bei dem Darstellenden Spiel mitmachten.
Allerdings wurde uns der Raum zum Üben zu klein. Ab morgen werden wir nach draußen gehen.

Mit den jüngsten Mitarbeiterinnen der Oase, Deriah und Wayan Uni, habe ich heute morgen eine kleine Mitspielgeschichte für die Feier geschrieben. D.h. Ich habe erklärt, was ich ausdrücken will, Deriah schrieb es in ordentlichem Indonesisch auf. Da ich manchmal nicht den richtigen Ausdruck fand und die Suche im Wörterbuch zu lange dauerte, spielte ich einfach, was ich meinte. Wir haben uns fast weggeworfen vor Lachen und lenkten die anderen Mitarbeiter des Teams ab, die das Programm schreiben sollten. Sie mussten immer wieder schauen, was wir drei Frauen so treiben. Aber das bleibt ein Geheimnis bis zum 22.Juni.

Soweit mein Bericht zu den Vorbereitungen des Oasengeburtstages

Eure Gabriela

Ähnliche Artikel: