Liebe Freundinnen und Freunde der Niekao Lernwelten,
für diesen Newsletter werden mich meine Töchter lieben. Beide sind in den Zwanzigern und glühende Feministinnen. Ich selbst habe in meinem Leben nie bewusst eine Ungleichbehandlung erlebt, doch haben mich meine Mädels über die letzten Jahre dafür sensibilisiert, genauer hinzuschauen.

Auch heute verdienen Frauen in Deutschland für gleiche Arbeit etwa ein Fünftel weniger als Männer. Gewalt gegen Frauen ist keine Frage der Religion, sondern geschieht in den unterschiedlichsten Erscheinungsformen in jeder Gesellschaft und gerät nicht zuletzt über die #MeeToo Debatte endlich in den Fokus der Öffentlichkeit.

Über gendergerechte Sprache lässt sich trefflich streiten, doch allein in Anerkennung all der mutigen Frauen, die sich seit Jahrhunderten für die Rechte der Frauen einsetzen, empfinde ich sie als sinnvoll und notwendig. Denn sie sind existent, die Lehrerinnen, Schülerinnen, Studentinnen, Ärztinnen, Wissenschaftlerinnen, Forscherinnen … und keine muss durch ihre männlichen Kollegen sprachlich absorbiert werden. Und so setzt sich unsere Niekaotin Lucy an die Mammutaufgabe, in den nächsten Monaten alle Texte unserer Onlinepräsenz gendergerecht zu überarbeiten. Danke dafür!

Der Weltfrauentag hat eine spannende Geschichte, die ich als Freebee für die Viertklässler zusammengestellt habe, weil er immer noch wichtig ist.

Seine Geschichte beginnt im Jahr 1910 mit Clara Zetkin. Als wiederkehrender Tag bot und bietet der Weltfrauentag einen Rahmen, in dem Frauen ihre Stimme erheben können. Und tatsächlich wurde in den letzten 100 Jahren viel erreicht. Seit 1921 gibt es das Frauenwahlrecht und 1958 trat das Gleichberechtigungsgesetz in Kraft. Unter den Nationalsozialisten verboten, fristete der Gedenktag in der Nachkriegszeit in Westdeutschland ein Schattendasein. Erst die feministische Bewegung der 60er und 70-er Jahre erweckte den Weltfrauentag wieder zum Leben. Und sinnlos wird er erst dann, wenn die Rechte gleichberechtigter Frauen weltweit an jedem Tag des Jahres auf der Agenda stehen.

Passend zum Thema haben wir uns heute auf die Suche nach tollen Frauen in den Niekao Lernwelten gemacht. Gerne hätten wir viel mehr gefunden ?

Ihre Stefanie Kiel
Werkstattunterricht Religion: Rut und Noomi – eine Freundschaft wächst

Im Religionsunterricht werden oftmals nur die Geschichten männlicher Figuren thematisiert. Eine seltene aber hervorragende Möglichkeit dieser Einseitigkeit entgegenzuwirken bildet das Buch Rut.
Das Buch Rut ist eine kurze Erzählung im Alten Testament, die die Weggeschichte der Moabiterin Rut und ihrer Schwiegermutter Noomi beschreibt. Zu Beginn der Geschichte stehen Noomi und ihre Familie, die wegen einer Hungersnot ihre Heimat Betlehem verlassen müssen und in Moab einen Neuanfang wagen. Zunächst scheint alle gut zu gehen, doch dann stirbt Noomis Mann Elimelech überraschend. Einige Zeit später sterben auch die mittlerweile erwachsenen und mit zwei Moabiterinnen verheirateten Söhne Machlon und Kiljon. So bleiben nur noch Noomi und ihre beiden Schwiegertöchter Rut und Orpa übrig. Ihrer Lebensgrundlage beraubt, beschließt Noomi nach Betlehem zu ihren Verwandten zurückzukehren. Zunächst begleiten sie beide Schwiegertöchter, doch Noomi schickt sie schließlich zurück nach Hause, da sie ihnen die Erfahrung fremd zu sein ersparen will. Doch Rut begleitet Noomi, obwohl sie um die Vorurteile und gesetzlichen Nachteile, denen sie als Ausländerin gegenübersteht, weiß….

ab Klasse 4
ab 7,99 €

Lesen mit Spaß – Lesegeschichten für Mädchen

Lustige und informative Geschichten in alphabetischer Reihenfolge, im DIN A4-Format, sollen mit ihren mädchen-typischen Themen und ihrer motivierenden Bebilderung die Lesemotivation von Schülerinnen (und Schülern) fördern und ausbauen. Der Einsatz der Leseblätter ist als Lesekartei, als Lesearbeitsblätter für das tägliche Üben zuhause oder als Freiarbeitsmaterial denkbar. 

ab Klasse 2
ab 5,99 €

Projekttag – Mädchen sein – Junge sein

Ein Projekt zum eigenen Rollenverständnis jedes Kindes und zum Miteinander von Jungen und Mädchen. Das Projekt ist variabel einsetzbar. Die Auseinandersetzung mit dem Material soll die Kindern in ihrer ganz eigenen Identität bestärken: Jeder Mensch darf der sein, der er ist, auch wenn er dabei ab und an mal „aus der vorgeschriebenen Rolle fällt“.  Alle Arbeitsblätter und Elemente des Unterrichtsmaterials befassen sich mit den Fragen: Was bedeuten die Geschlechterrollen hier und heute für uns? Welche Chancen, welche Stärken, welche Möglichkeiten beinhaltet das Mädchen- oder Jungesein?
Anhand der Auskünfte verschiedener Menschen wird dargestellt, wie Männer und Frauen unterschiedlichen Alters diese Fragen beantworten. Auch mittels origineller Fragebögen und Spiele werden die Kinder motiviert, sich mit diesem Thema zu befassen, sich selbst in ihrer Geschlechterrolle zu erkennen und sich mit den Sichtweisen anderer Menschen zu beschäftigen.

ab Klasse 4
ab 9,99 €

Niki de Saint Phalle – Zwei Projektarbeiten für die Grundschule

Realisiert habe ich vor etwa acht Jahren die plastische Gestaltung von Nanas und im Schuljahr 2015/2016 die Montageplastik eines Feuervogels in einer dritten Klasse. Für diese Projektarbeit entstand die vorliegende Künstlermappe zum Leben und Werk der Niki de Saint Phalle. Bei der Erstellung war es mir ein Anliegen, meine Schüler nicht nur mit Ausschnitten des Werkes der Künstlerin vertraut zu machen, sondern ihnen auch den Menschen Niki de Saint Phalle nahe zu bringen, deren Lebensgeschichte so eng mit ihrem Schaffen verbunden ist und letztlich den Weg zeigt, über den sie ihr Kindheitstrauma überwindet.

ab Klasse 3
ab 9,99 €

Portät zeichnen mit Frida Kahlo

Über diese Arbeitsblattsammlung lernen die Schüler die Künstlerin Frida Kahlo kennen, deren Werk sehr eng mit ihrer Biografie verbunden ist. Sie erfahren Wissenswertes über das Leben der Künstlerin und lernen einige ihrer Werke kennen. In der praktischen Arbeit werden sie Schritt für Schritt an die wesentlichen Proportionen des menschlichen Gesichts herangeführt und durchlaufen einfache Übungen zur Zeichnung von Augen, Nase, Mund und Ohren. Am Ende der Reihe malen die Kinder ein Porträt ihrer Wahl.

ab Klasse 3
ab 14,99 €

Montessoripädagogik bei Niekao

Maria Montessori lebte von  1870 bis 1952.  Trotz zahlreicher Widerstände promovierte sie als erste Frau Italiens zum Doktor der Medizin. Die Grundlagen ihrer späteren Pädagogik  entstanden  in der Kinderpsychiatrie der römischen Universität. Im Umgang mit den geistig behinderten, kleinen Patienten erkannte sie den Tätigkeitsdrang und Eigenantrieb, der allen Kindern zugrunde liegt. Sie studierte die medizinisch-heilpädagogischen Schriften der französischen Ärzte Itard und Seguin und entwickelte das Sinnesmaterial Seguins weiter.  Mit ihren heilpädagogischen Erfolgen erregte sie schon sehr bald Aufsehen. Aus diesen Erkenntnissen heraus folgerte Maria Montessori, dass mit Hilfe ihrer Unterrichtsmethode alle Kinder ungleich besser gefördert werden könnten, als es bisher der Fall war.

Quelle Bild: Gemeinfrei

Fridays for Future – eine Lernlandschaft für Klasse

2018 gingen zum ersten Mal in ganz Europa jeden Freitag Kinder und Jugendliche für den Klimaschutz auf die Straße. Am 15. März 2019 waren es weltweit in 125 Ländern 1,5 Millionen Schülerinnen und Schüler. Sie alle gaben ihre Stimme ab. Nicht für Parteien und Politiker sondern für die Natur und unsere Erde. Und sie werden gehört. Die Demonstrationen dauern an. Ich bin stolz auf diese neue junge Generation und auf das, was sie bewegt. Mehr noch. Sie begeistert mich. Und alles, was mich begeistert, möchte ich auch in die Herzen der Grundschülerinnen und -schüler tragen. So musste diese Lernlandschaft entstehen. Mit ihr möchte ich

  • unsere Kinder sanft über den Klimawandel informieren.
  • das Verantwortungsbewusstsein unserer Kleinsten für einen nachhaltigen Umgang mit unserer Natur anbahnen.
  • sie dazu befähigen, in ihrer alltäglichen Lebenswirklichkeit Einfluss zu nehmen
  • und darauf stolz zu sein.

Klasse 4
ab 16,99 €

Ähnliche Artikel: