coverwasistglck(1)Dortmund, den 06.02.2015. An dem Thema Valentinstag scheiden sich die Geister. Vielerorts wird heiß diskutiert, ob Valentinstag nicht einfach ein Tag des allgemeinen Konsums und deshalb überflüssig ist. Für die einen ist es die passende Gelegenheit, um seinem Partner auf romantische Weise seine Liebe zu beweisen, für einen Großteil der Gesellschaft ein Tag wie jeder andere auch. Valentinstag bietet sich hervorragend als Stoff für den Unterricht an, denn am 14. Februar rücken auch solch positiv behaftete Themen wie gute Taten und glücklich sein in den Vordergrund, die auch schon von den Kleinsten verstanden werden.

Anderen eine Freude machen
Oft sind es eher die kleinen Gesten, die zu Tränen rühren und das Herz erfreuen, als teure Geschenke, die wahllos gekauft wurden. Es muss nicht immer etwas Materielles sein, ein paar nette Worte oder Hilfe im Alltag zeigen genauso, wie wichtig uns die andere Person ist. Das Material „Alltagspädagogik ? Gute Taten“ stellt den Schülerinnen und Schülern Ideen vor, auf welche einfache Art und Weise sie ihren Freunden beweisen können, dass sie in ihrem Leben eine wichtige Rolle spielen und dass sie sie gern haben. Schnell werden sie begreifen, dass sie bereits durch eine gemeinsame Spielstunde oder das Tragen der Tasche ihren Mitschülerinnen und Mitschülern eine große Freude machen können. Damit alle Mädchen und Jungen an dem Tag bedacht werden, können vorab 24 Klappkarten mit Namen der Schülerinnen und Schüler in Herzform angefertigt werden. Jedes Kind erfüllt für den Partner in der Folgezeit die Aufgabe, die auf der Karte vermerkt ist.
Weitere Infos finden Sie unter:
http://www.niekao.de/Unterrichtsorganisation/Alltagspaedagogik-Gute-Taten.html

Sich gut fühlen
Was macht Glück aus? Was bedeutet Glück für jeden Einzelnen? Diesen essentiellen Fragen geht das Unterrichtsmaterial „Ethik ? Was ist Glück?“ nach. Die Schülerinnen und Schüler der 2.?4. Klasse bekommen einen Blick dafür, dass jeder (unbewusst) sein Handeln danach ausrichtet, was ihn glücklich macht. Dies hat auch Einfluss auf die spätere Lebensplanung. Doch nicht jedes Kind hat bereits jetzt seine Glücksformel gefunden. Die Aufgaben leiten die Mädchen und Jungen dazu an, herauszufinden, was sie glücklich macht und wie sie die damit verbundenen Ziele erreichen können. Begleitet wird die Glückssuche durch das Märchen „Hans im Glück“ sowie Informationen zu einzelnen Glückssymbolen und Sprichwörtern.
Weitere Infos finden Sie unter:
http://www.niekao.de/Unterrichtsmaterial/Ethik-Was-ist-Glueck.html

Aus der Praxis für die Praxis – innovativ und kindgerecht. Unterrichtsmaterial und Arbeitsblätter aus den Niekao Lernwelten auch für Ihre Grundschule und zum Üben zu Hause. Sie finden uns im Netz unter: http://www.niekao.de

Ähnliche Artikel:

  • Keine verwandten Artikel