Im Lernbereich Zahlraumorientierung geht es in den vier Grundschuljahren primär darum, die Grundideen im Aufbau unseres Zahlensystems nach dem Spiralprinzip schlüssig zu entwickeln. Das bedeutet, dass gängige Sprechweisen, Schreibweisen und zeichnerische Darstellungen wiederkehrend für die Erweiterung des Zahlraums genutzt werden und sich dieser so immer wieder gleich erschließen lässt. Der spiralige Gebrauch der mathematischen Grundideen trägt maßgeblich dazu bei, dass aus gängigen Zahldarstellungen feste Zahlvorstellungen in den Köpfen der Kinder werden.

Zahlraumorientierung – Unterrichtsmaterialien in den Niekao Lernwelten

Die Autoren der Niekao Lernwelten bieten neben isolierten Übungsmaterialien für die Hand der Kinder auch im Bereich Zahlraumerfassung umfangreiche und motivierend gestaltete Werkstätten bzw. Stationsbetriebe oder Lernbuffets an. So lassen sich komplexe Stoffgebiete parallel zum Unterricht ganzheitlich erschließen. Unterschiedliche Aufgabenangebote mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden ermöglichen vielfältige und individuelle Zugänge für die Kinder. In jeder Werkstatt, jedem Stationsbetrieb bzw. Lernbuffet zum jeweiligen Zahlraum der einzelnen Klassenstufen wird handlungsorientiert, kindgerecht und motivierend trainiert und geübt.

Unsere Werkstätten widmen sich den folgenden mathematischen Schwerpunkten:

* Zahlen lesen und schreiben
* Zahlen als Anzahlen, als Zahlen in einer unendlichen Zahlreihe und als Ordnungszahlen begreifen
* Darstellung von Zahlen über Punktbilder, über den Zahlenstrahl oder als Zifferndarstellungen
* Zahlen nach der Größe ordnen und vergleichen
* Zahlen nach Stellenwerten zerlegen (M, HT, T, H, Z, E)
* Mengen bündeln und entbündeln
* Zahlen ihren Nachbarzahlen zuordnen (Vorgänger und Nachfolger)
* Informationen sammeln, darstellen und auswerten

Hip boy

Ähnliche Artikel: